textemal* für Print- und Onlinemedien

für Print- und Onlinemedien

Das Internet hat die Medienwelt kräftig durchgerüttelt und die Texterei im Vergleich zur „Pre-Online-Zeit“ völlig verändert. Ohne Social Media geht heute in Werbung, PR und Journalismus gar nichts. Jeder kann zu allen Themen posten, kommentieren, twittern und bloggen. 

Die milliardenschwere Wörterflut verändert unser Denken und wir fragen uns: Was ist echt und authentisch, was ist falsch und inszeniert? 

Haben Menschen, deren Beruf das Texten ist, in Zeiten von Textrobotern und Baukasten-Websites überhaupt eine Zukunft? Ich sage: Absolut! Selbstverständlich! Unbedingt! Mehr denn je! 

Gute Texte sind unsere Chance für überzeugende Pressearbeit und packendes Marketing. 

Schließlich fällt in der Riesenflut des Geschriebenen eine schöne, qualitätsvolle Sprache besonders positiv auf. 

Überzeugende Medienarbeit mit klar formulierten Inhalten und dem Blick fürs Wesentliche ist aber kein Selbstläufer, sondern zuweilen mühsam und arbeitsreich. Es braucht einen Mix aus dem täglichen Tun, dem Quentchen Talent, einer guten Portion Empathie, langjähriger Erfahrung, Freude am Dazulernen und Zuhören, dem ausgeprägten Sinn fürs Schöne, etwas Geduld und den berühmten Blick über den Tellerrand. 

Mit der Liebe zur Sprache und dem Spaß an wohlgeformten Sätzen wird uns auch in Zukunft überzeugende Medienarbeit gelingen.

Packen wir's an!

 

Ahoi aus der Hafenstraße 64
 Gerhild Bellinghausen